Hallo Chris und Bonita

An Bonitas Backbordseite wurden Klimmzüge geübt. Im Wasser um ihn herum schwammen unzählige Quallen, die bedrohlich magentafarben leuchteten. Wir saßen im Cockpit und drückten Daumen und dicke Zehen für den kühnen Schweizer und konnten nicht wegsehen, bis er wieder heile ohne Medusenkruste an Bord war. Kennenlernen sollten wir uns allerdings erst später. Susanne hatte Chris schon ein paar Seemeilen vorher ausgecheckt und Matthias verbrachte mit beiden einen feucht fröhlichen Abend inklusive gutem Essen, während ich auf einer Kurzvisite in Deutschland war. Bis jetzt haben wir es leider nicht geschafft, einen Abend lang zu quatschen. In Castelsardo blieb nicht viel Zeit und auf den Maddalenas machte uns der Wind einen Strich durch die Rechnung. Doch irgendwann – ganz bestimmt – wird es diesen Abend geben, mit Gin und ohne den Facebook Messenger zu bemühen!

Warum machst Du das?

Weil man Träume leben soll!

Wann ist der beste Zeitpunkt für eine Auszeit?

Sobald Du die Möglichkeit dazu hast. Oder kennst Du jemanden, der so was je bereut hat?!

Worauf würdest Du an Bord nie verzichten?

Musik!

Dein beschissenster Moment an Bord?

Vor Anker bei 7 Windstärken auflandig mit zerlegter Maschine.

Wovor hast Du am meisten Angst?

Ich hab viel Respekt vor dem Meer und dem Wetter. Angst möglicherweise, dass ich einhand irgendwann mal auf Land manövriere…

Wann hast Du das letzte Mal herzlich gelacht?

Immer wieder, wenn ich nette Leute kennenlerne. Gestern zum Beispiel. 🙂

Gab es Jemanden oder Etwas, der, die oder das Dich inspiriert hat?

Außer das Meer und andere Segelschiffe eigentlich nicht. Das mit der Motivation hab ich ganz alleine hingekriegt! 😉

Vermisst Du etwas?

Ja klar. Wir verzichten auf viel in dem Leben, das wir uns für den Moment gewählt haben. Trotzdem würde ich auf jeden Fall wieder diesen Weg gehen.

Dein peinlichster Moment beim Segeln?

Schiffbruch mit dem Dinghi.

Wenn Du morgen Früh an irgendeinem Ort der Welt aufwachen würdest, wo wäre das?

Ich bin ja bereits hier! 🙂 Dann wär natürlich super, wenn Freunde und Familie neben mir ankern.

Gibt es ein schönstes Erlebnis?

Immer wieder, wenn ich realisiere, wie geil ich es habe und dass ich an Stelle dessen auch in der Kälte für andere Arbeiten oder Fernsehen könnte.

Welche fünf Begriffe verbindest Du mit Deiner Zeit unter Segeln?

Freiheit
Verantwortung
Freiheit
Natur
Freiheit

Chris folgen:

Auf Facebook

 
Lad uns auf ne Runde Internet ein und unser Datenvolumen über Paypal auf.

Nächster in Artikel

Vorheriger in Artikel

© 2018 halloELMO

Thema von Anders Norén